Download
Download

Technische Erklärungen

  • Tragender Motor
    Tragender Motor
    Der Superquadro-Motor ist ein voll tragendes Element des Chassis. Der tragende Motor und der Monocoque-Rahmen bilden zusammen eine kompakte und leichte Struktur. In dieser Konfiguration sind Schwinge, Federbein und hinterer Hilfsrahmen direkt am Motor angebracht.
  • Monoque
    Monoque
    Die Monocoque-Struktur aus Aluminium-Druckguss ist direkt an den beiden Superquadro-Zylinderköpfen befestigt, nimmt das Lenkkopflager auf und dient gleichzeitig als Airbox.
  • Superquadro
    Superquadro
    Der innovative Superquadro-Motor erhielt seinen Namen durch das massive Über-Quadrat-Maß im Bohrung/Hub-Verhältnis 112 mm x 60.8 mm. Er wurde als voll tragendes Element des Chassis entworfen und liefert mit 195 PS bei 10.750/min und 98,1 Nm (13.5 kgm) bei 9.000/min mehr Leistung als jeder Serien-Zweizylinder vor ihm.
  • Riding-Modes
    Riding-Modes
    Die 1199 Panigale Riding-Modes bieten das perfekte Setup für jeden Fahrer und jede Gegebenheit. Die Namen dazu lauten Race, Sport und Wet. Jeder Riding-Modus ist so voreingestellt, dass sich sofort Leistungsentfaltung (Power-Mode), ABS-Funktionen, DTC, DQS und EBC-Ebenen ebenso wie Display und in der "S"-Version die Fahrwerksabstimmung (DES) verändern. Jeder Riding-Modus kann neu programmiert und gespeichert werden.
  • Power-Modes
    Power-Modes
    Die Power-Modes sind verschiedene Motor-Mappings, die entsprechend der äußerlichen Gegebenheiten und dem Fahrstil ausgewählt werden. Für die 1199 Panigale gibt es drei verschiedene Power-Modes, wobei jede Stufe zu einem Riding-Modus gehört:
    120 PS mit weichem Ansprechverhalten
    195 PS mit weichem Ansprechverhalten
    195 PS mit direkter Gasannahme
  • Ride by Wire (RbW)
    Ride by Wire (RbW)
    Das Ride-by-Wire (RBW) ist eine elektronische Steuereinheit, die die Drosselklappen öffnet und schließt. Ohne mechanische Verbindung zwischen dem Gasgriff und den Drosselklappen, bietet die Motor-ECU die entsprechende Leistungsabgabe abhängig von der Drosselklappenöffnung. Das Ride-by-Wire-System erlaubt es, die Leistungsentfaltung zu verändern sowie EBC und DTC entsprechend dem gewählten Riding-Modus anzusteuern.
  • Ducati Electronic Suspension (DES)
    Ducati Electronic Suspension (DES)
    Das Ducati Electronic Suspension (DES)-System von Öhlins ermöglicht eine automatische Anpassung der Druck-und Zugstufendämpfung. Die neue Technologie gewährleistet für jeden Riding-Modus eine optimale Fahrwerksabstimmung.
  • Ducati Traction Control (DTC)
    Ducati Traction Control (DTC)
    Die Ducati Traction Control (DTC) bietet eine Auswahl von acht unterschiedlichen Profilen, jedes voreingestellt mit einer Wheelspin-Toleranz von Stufe eins bis acht. Jeder Riding-Modus arbeitet mit einem anderen, voreingestellten Level des DTC-Eingriffs. Während Stufe acht ein hohes Maß an Intervention bietet und schon bei geringem Schlupf des Hinterrads regelnd eingreift, zeigt Level eins eine viel höhere Toleranz und reduziert die Eingriffe im Sinne kompetenter Fahrer.
  • Anti-lock Braking System (ABS) 9ME
    Anti-lock Braking System (ABS) 9ME
    Die 1199 Panigale stellt den allerneuesten Stand einer sportlich-orientierten ABS-Technologie vor. Das dreistufige ABS 9ME System ist vollständig in die drei Riding-Modes integriert. Im Race-Modus wird das ABS nur im Vorderrad aktiv, das verbessert die Rennstrecken-Performance.
  • Engine Brake Control (EBC)
    Engine Brake Control (EBC)
    Das Engine Brake Control (EBC)-System optimiert die Stabilität des Motorrads unter extremen Bedingungen im Eingang der Kurve. Indem es die positiven und negativen Kräfte des Drehmoments balanciert, während der Motor im Schiebebetrieb ist. EBC überwacht Gasgriffstellung, Gangstufe und die Reduzierung der Kurbelwellen-Drehzahl, dazu steuert das System das Öffnen der Drosselklappe um das Drehmoment exakt zu dosieren, das zum Reifen geht. Das EBC besitzt eine dreistufige Wirkungsweise und ist in die drei Riding-Modes integriert.
  • Ducati Quick Shift (DQS)
    Ducati Quick Shift (DQS)
    Das Ducati Quick Shift (DQS)-System kommt direkt aus dem Rennsport und erlaubt es dem Fahrer, mit offenem Gasgriff die Gänge zu wechseln. Das hilft auf der Jagd nach schnellen Rundenzeiten wichtige Sekundenbruchteile einzusparen.
  • Ducati Data Analyzer+ (DDA+)
    Ducati Data Analyzer+ (DDA+)
    DDA+ ist die neueste Generation der Ducati Data Analyzer Systeme. Das DDA+ besitzt eine GPS-Funktion, die automatisch jede Rundenzeit aufzeichnet, wenn die 1199 Panigale die Ziellinie passiert. Das System dokumentiert dank der integrierten GPS-Funktion die wichtigsten Fahrzeug-Parameter wie Drosselklappenöffnung, Fahrzeuggeschwindigkeit, Motordrehzahl, eingelegter Gang, Motortemperatur und DTC-Interventionen für jeden Strckenabschnitt.